Verein für transmediterranen Kulturdialog                                                                                                                                                 +49-151-1551 4895   |   kontakt@eurient.info

China is still far

China is still far

Datum/Zeit
Mittwoch, 24. November 2010
20:00 - 21:30

Ort
Cinémathèque

Kategorie

Algerien/Frankreich 2008, 120 min (arab., berb., frz., OmeU)
Regie: Malek Bensmail

Ghassira. Ein kleines Dorf, ein algerischer Mikrokosmos.
Vor über 50 Jahren begann ganz in der Nähe, in den Aurès–Bergen, der sieben Jahre währende Unabhängigkeitskampf, dessen Begebenheiten und zivile Opfer niemand vergessen hat.
Mittels von Erzählungen taucht der Zuschauer in die turbulente Vergangenheit des Dorfes ein. Man erfährt, was es heißt, zur Zeit des Krieges im Dorf gelebt zu haben. Nicht ohne Grund erklärt der Film, dass im algerischen Dialekt „China is still far“ in etwa soviel bedeutet wie: „Der Weg ist (noch) lang“.
Der Regisseur Malek Bensmail nimmt sich ein Jahr lang des kollektiven Gedächtnises an und lässt die Zuschauer teilhaben, am Prozess der Erstellung einer erzählten und mithilfe der Dokumentation in Bilder gewandeten Chronik.
Referent: Dr. Sarhan Douhib (Universität Kassel)

Zur Werkzeugleiste springen